Skip to main content
09. Mai 2016 | Asyl, ottakring.fpoe-wien.at

Belakowitsch-Jenewein: Gewaltbereitschaft hat in der politischen Auseinandersetzung keinen Platz

„Ottakring wurde gestern Schauplatz einer nahezu bürgerkriegsähnlichen Szenerie. Wenn ein Polizeipanzer und ein Hubschrauber eingesetzt werden müssen, weil die Wahrscheinlichkeit einer gewaltigen Eskalation gegeben ist, müssten bei allen Politikern die Alarmglocken schrillen. Gewaltbereitschaft hat in der politischen Auseinandersetzung keinen Platz, weder auf der einen noch auf der anderen Seite“, so heute die freiheitliche Nationalratsabgeordnete und FPÖ-Bezirksobfrau von Ottakring, Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein.

„Die Demonstrationsfreiheit ist ein hohes demokratisches Gut. Es stellt sich allerdings die Frage, was Baseballschläger oder Feuerwerkskörper bei der Ausübung dieses Rechts verloren haben, meiner Meinung nach rein gar nichts“, so Belakowitsch-Jenewein, die beide Seiten eindringlich zur Mäßigung aufrief. „Der Weg vom Baseballschläger zur Eisenstange ist kurz, gerade in Ottakring und gerade nach dem furchtbaren Mord, der hier passiert ist, erwarte ich mir auch vom Bezirksvorsteher eine eindeutige Distanzierung von gewaltbereiten Aktivisten, egal ob von links oder rechts“, so Belakowitsch-Jenewein.

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.